Warum ich so gegen facebook bin!

  • Hier mal eine Liste von sehr kritischen Fakten bez. facebook. Schlimm ist, dass dies die Wenigsten wissen, dass facebook das mehr oder weniger klammheimlich macht, die User einlullt in ihren Wohlfühlgruppen usw., dabei an den Werbeeinnahmen den Chef zum Milliardär werden ließ.


    Anfangs hatte der Chef sicher, naja vielleicht heere Absichten, das schein aber einem Machthunger sondergleichen gewichen.


    Facebook hat illegal Daten von 187.000 Geräten gesammelt
    Facebook sammelte mit verbotener Snooping-App Daten von 187.000 Nutzern. Das Social Network kündigt Änderung seiner Algorithmen an, die sich auf die Reichweite…
    www.internetworld.de

    <<Facebook sammelte mit verbotener Snooping-App Daten von 187.000 Nutzern: Das Netzwerk bezog personenbezogene und sensible Gerätedaten von rund 31.000 Usern in den USA, darunter 4.300 Jugendliche, und von mehr als 156.000 indischen Nutzern. In einem Brief an US-Senator Richard Blumenthal gab Facebook zu, diese Daten mit der mittlerweile eingestellten Research-App ermittelt zu haben.>>

    Und Vieeeles mehr...


    ( § ) Fanseiten auf Facebook illegal? | Marketingrecht.eu
    Datenschutzexperte Mag. Peter Harlander zum Urteil des deutschen BGH, wonach Facebook-Fanseiten-Betreiber für Datenerhebungen im Hintergrund verantwortlich…
    marketingrecht.eu

    <<Weltweit gebe es rund 90 Millionen Facebook-Seiten. Alle jene, die eine solche Seite betreiben, können laut kürzlich ergangener Entscheidung des deutschen Bundesverwaltungsgerichts dafür verantwortlich gemacht werden, wenn im Hintergrund Daten der Nutz gesammelt und verarbeitet werden. Laut dem Datenschutzexperten und Rechtsanwalt Mag. Peter Harlander ist dieses Urteil eins zu eins auf Österreich umzulegen. Betroffen sind nicht nur Unternehmen und deren Unternehmensseiten auf Facebook, sondern vielmehr auch Privatpersonen.>>


    Facebook-Daten illegal für Trump-Wahlkampf genutzt
    Eine Marketingfirma zeigte Millionen Nutzern psychologisch auf sie abgestimmte Wahlwerbung an. Politiker planen Untersuchung.
    www.tagesspiegel.de

    <<Seit Monaten muss sich Facebook dafür rechtfertigen, welche Rolle es im US-Wahlkampf gespielt hat. Bei den Untersuchungen zu gezielt gestreuten „Fake News“ und der Frage, ob der Wahlkampf von Donald Trump aus Russland unterstützt wurde, spielt die Plattform eine zentrale Rolle. Nun wächst der Druck noch einmal massiv. Denn am Wochenende hatten Berichte der britischen Zeitungen „The Observer“ und „Guardian“, sowie der „New York Times“ detailliert beschrieben, wie die Daten von 50 Millionen Facebook-Nutzern die Grundlage einer massiven Wahlkampagne gebildet haben sollen.>>


    Facebook will fragwürdige Trump-Postings künftig markieren
    Mehrere Konzerne schalten keine Werbung mehr bei Facebook. Begründung: Das Netzwerk tue nicht genug gegen Fake News und Hasskommentare. Nun will Facebook…
    www.tagesschau.de

    <<Mehrere Konzerne schalten keine Werbung mehr bei Facebook. Begründung: Das Netzwerk tue nicht genug gegen Fake News und Hasskommentare. Nun will Facebook fragwürdige Posts plötzlich doch markieren - auch solche von US-Präsident Trump. Facebook ändert seinen Umgang mit fragwürdigen Inhalten. Das Unternehmen kündigte an, künftig Beiträge von Politikern zu markieren, wenn diese gegen die Nutzungsregeln verstoßen.

    ...

    Auch Coca-Cola und Unilever schalten keine Werbung mehr Auch eigene Mitarbeiter hatten Facebook-Chef Zuckerberg kritisiert. Mehrere Firmen hatten zudem angekündigt, keine Anzeigen mehr bei Facebook zu schalten. Dieser Boykott bekommt nun gewichtige Unterstützung: Der Konsumgüterriese Unilever und der Autobauer Honda gaben bekannt, in den USA vorerst keine Werbeanzeigen mehr bei dem Online-Netzwerk und seiner Tochter Instagram zu schalten.>>


    Facebook in der Kritik: WhatsApp-Konkurrent zeigt, wie viele Daten gesammelt werden
    Der Messenger Signal wollte auf Instagram Werbeanzeigen spielen, die aufzeigen, wie viel Daten der Facebook-Konzern von seinen Nutzern sammelt. Facebook hat…
    www.chip.de

    <<Facebook-Werbung: So viel weiß die Social-Media-Plattform über Sie

    Dabei zeigt Signal auf, wieviel Facebook über seine Nutzer weiß: Facebook hat demzufolge Informationen über Ihre Hobbies, ob Sie verheiratet sind, Kinder haben, Ihren Standort, Ihren Beruf oder Ihren Bildungsgrad und das von Ihnen genutzte Fahrzeug. Sogar Informationen darüber, ob Sie etwa vegan leben oder laktoseintolerant sind, werden Signal zu Folge von Facebook erfasst und für personaliserte Ads genutzt.>>


    https://www.sueddeutsche.de/thema/Facebook

    <<Was User über das soziale Netzwerk wissen sollten

    Mehr als eine Milliarde Menschen weltweit nutzen das soziale Netzwerk Facebook. Dabei hatte es Mark Zuckerberg im Jahr 2004 an der Harvard University ursprünglich nur für die dortigen Studenten gegründet. Inzwischen gehört Facebook zum digitalen Alltag und daraus ergeben sich viele Fragen: Wie sicher sind meine Daten auf Facebook? Wie schütze ich meine Privatsphäre? Und welche Alternativen zu dem Netzwerk gibt es?>>


    Darin verlinkt:

    #wahlfilter: Wie wird auf Facebook Politik gemacht?
    Wir wollen herausfinden, wie auf Facebook Politik gemacht wird - und gemeinsam mit Freiwilligen vor der Bundestagswahl dem Algorithmus auf die Spur kommen. Bei…
    projekte.sueddeutsche.de

    <<Es liegt auch an Facebooks internen Mechanismen, an seinen Algorithmen, die steuern, was in unsere Newsfeeds gespült wird – und was eben nicht.

    Wir wissen, warum wir Seiten abonnieren und warum wir uns mit bestimmten Menschen vernetzen, aber wir wissen nicht, wie Facebooks Algorithmen und Automatismen funktionieren, warum uns manches präsentiert und anderes vorenthalten wird. Die Mechanismen, die unsere Online-Welt bestimmen und gestalten, sind völlig intransparent, undurchschaubar, mitunter rätselhaft. In einer Zeit der Krise, kurz vor einer Wahl, in der über die Zukunft des Landes entschieden wird, bekommt die Frage danach umso mehr Gewicht. >>



    Letzteres - wozu es noch viele andere Infos, Seiten gibt (auch Thema "Filterblase") halte ich für sehr bedenklich, damit wird - genauso schlimm wie mit Fakenews - die Realität verdreht, Objektivität und "echt" eigene Meinung wird verhindert! Das ist auch Demokratiefeindlich!

    Was immer man sagt, es ist immer nur ein Teil dessen, was zu sagen wäre.

  • Facebook sollte man in jedem Fall eher kritisch sehen bzw. vorsichtig mit den Dingen sein die man dort reinstellt. Ich selber hatte seinerzeit zwar auch einen facebook-Account angelegt, aber das hatte weniger mit mir privat zu tun. Es ist so, dass man dort Dinge quasi schnell an die Leute bringen kann, mehr auf sich bzw. die Dinge für die man schreibt aufmerksam machen kann ... aber ich brauch das nun nicht mehr, darum ruht der Account weitgehend und evt. werde ich ihn wenn ich sicher bin das ich ihn nicht mehr benötige auch bald löschen.


    Ich selber trage Facebook neben all dem von dir erwähnten besonders eines nach und zwar, dass er - zumindet nach meiner Sicht - der Tod der Foren/Chats war. Foren wie dieses hier sind ja im Vergleich zu vor 10/20 Jahren nur noch einzelne Oasen in der Internetlandschaft .....

    computer-smilies-0009.gif crazy-smilies-0024.gif

    Die Antwort auf die große Frage nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest lautet… 42

    Douglas Adams

  • ach ja - für den Fall das jemand jetzt neugierig geworden wäre und unter Marchfelderin auf facebook suchen würde, den muss ich nun enttäuschen, das hat nicht mit mir zu tun, den Namen unter den ich dort registriert bin bzw. war verrat ich aber nicht ;)

    computer-smilies-0009.gif crazy-smilies-0024.gif

    Die Antwort auf die große Frage nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest lautet… 42

    Douglas Adams

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!